Im Gasgrill Smoken – das musst du wissen

0
(0)

Wer einmal Pulled Pork aus einem authentischen Smoker hatte, der wird nie wieder Pulled Pork aus dem Ofen essen wollen. Das ist ganz klar! Was kann man nun tun, wenn man unbedingt wieder gutes Essen aus einem Smoker genießen möchte, man aber nur einen Gasgrill hat? Tatsächlich ist es möglich, auch mit einem Gasgrill Räucheware wie aus dem Smoker zuzubereiten und hier erfährst du, wie genau das funktioniert.

Das Wichtigste in Kürze

  • Das große Problem beim Smoken im Gasgrill ist vor allem die fehlende Glut, denn ohne Glut können Räucherchips nicht einfach in den Grill geworfen werden, um authentisch zu räuchern.
  • Der Rauch beim Smoken dient nicht nur der Hitze, sondern dient beim Smoker oder beim Grill immer auch als Gewürz, welches den einzigartigen BBQ Geschmack aus den Vereinigten Staaten erzeugt.
  • Zum Smoken im Gasgrill werden einige Tools benötigt, um den gewünschten Effekt zu bekommen.
  • Der Preis für alle notwendigen Werkzeuge zum Räuchern im Gasgrill sind insgesamt nicht so teuer wie die Anschaffung eines Kugelgrills oder gar eines Smokers.

Wieso ist smoken im Gasgrill schwierig?

Ein Gasgrill verfügt normalerweise über einen Rohrbrenner. Auf diesem können Räucherchips nicht platziert werden. Im Falle eines Kugelgrills oder eines Holzkohlegrills wäre das natürlich sehr einfach umsetzbar. Zudem sind Funktionsweise und Konstruktion ein Problem, denn im Gasgrill gibt es keine richtige Luftzirkulation. Die stehende Luft kann nur aus den Luftschlitzen raus und rein.

passend dazu:  Chimichurri

Beim Räuchern im Gasgrill muss zudem schon recht früh die Entscheidung getroffen werden, wo Räucherchips oder Räucherholz untergebracht werden und wo das Essen landen soll. Zusätzlich zu all diesen Hindernissen muss beim Gasgrill teilweise alle 15  Minuten nachgelegt werden, damit weiterhin eine konstante Rauchentwicklung im Grill vorliegen kann.

Die besten Tools für das Räuchern im Gasgrill

Es gibt diverse kleine Tools und Werkzeuge, die das Räuchern im Gasgrill erleichtern. Die besten findest du im folgenden Überblick.

Gasgrill Kaltrauchgenerator

Der Kaltrauchgenerator ist eines der besten und zudem auch das mit Abstand teuerste Helferlein für die Smoke Projekte im Gasgrill. Mit Preisen, die den Preisen eines anständigen Kugelgrills ähneln, sollten nur Dauer-Smoker zu dieser Alternative greifen, da alle anderen Varianten deutlich günstiger und für den Gelegenheits-Smoker besser geeignet sind.

Mit einem Kaltrauchgenerator werden einige Probleme vom Gasgrill gelöst, denn hier wird über einen externen Behälter mit Stromanschluss eine Menge Rauch erzeugt. Die Rauchentwicklung ist dabei sehr gut und über einen Schlauch kommt der Rauch dann in den Gasgrill. Das Ergebnis überzeugt, der Preis hingegen könnte für einige ein Hindernis darstellen.

Räucherboxen für Gasgrills

Deutlich günstiger schneidet eine einfache Räucherbox für den Gasgrill ab. Die kleine Box mit Luftschlitzen, aus welchen später der Rauch kommt, wird ganz einfach mit Räucherchips befüllt und direkt auf einen aktiven Brenner gestellt. Mit einer vollen Ladung der Räucherbox kann Rauch für 15 bis 20 Minuten erzeugt werden. Danach gilt es, die Box nachzufüllen. Die Räucherchips müssen in keiner Art und Weise vorher behandelt werden und erzeugen schon nach wenigen Minuten in der Box auf dem Brenner Rauch.

passend dazu:  Die schärfsten Chilis der Welt

Die Kaltrauchschnecke

Ähnlich wie die Räucherbox ist auch die Kaltrauchschnecke bereits für kleines Geld zu haben. Anstelle von Räucherchips wird Räuchermehl genutzt, mit dem die Schnecke nun befüllt wird. Zum Anfeuern der Schnecke reicht praktischerweise ein einzelnes Teelicht oder Feuerzeug. Das Gute an dieser Variante ist, dass hier sehr lange sehr viel Rauch entsteht. Definitiv ist hier mit mehr als 20 Minuten Rauch zu rechnen. Problematisch ist hier definitiv die Tatsache, dass die Kaltrauchschnecke auf die direkte Grillfläche muss. Dementsprechend geht ein großer Teil der Nutzfläche verloren und es kann weniger Fleisch zubereitet werden. Die Kaltrauchschnecke ist somit der perfekte Helfer für besonders große Gasgrills.

Alu-Schalen zum Räuchern

Neben den eher professionellen Hilfsmitteln ist auch hier der liebste Küchenheld für DIY Ideen zur Stelle – Alufolie. Mit einem selbst gebastelten Alu-Körbchen, welches du oben verschließt, kannst du ebenfalls eine Menge Rauch erzeugen. Hierfür musst du lediglich die Räucherchips in die Alufolie verpacken und dann Löcher mit einer Gabel einstechen. Das Verfahren läuft dann ähnlich wie bei der Räucherbox. Tatsächlich gibt es diese Räucherboxen aus Aluminium sogar fertig zu kaufen. Hier sind dann die Räucherchips meist bereits beinhaltet. Ob man hier zur Do-It-Yourself-Methode greifen möchte oder nicht, bleibt natürlich jedem selbst überlassen.

Welches Tool ist nun das beste?

Im direkten Vergleich gibt es zwei Tools zum Smoken im Gasgrill, die besonders gut abschneiden. Dabei handelt es sich einmal um das günstigste und einmal um das teuerste vorgestellt Tool. Die Alutasche, egal ob gekauft oder selfmade, tut genau das, was sie soll, funktioniert im Gasgrill und ist für einen sehr geringen Preis erhältlich. Das andere Extrem ist in diesem Fall der Kaltrauchgenerator. Das professionelle Tool sorgt für ein durchweg zufriedenstellendes Ergebnis und bietet keinen Anlass zur Beschwerde, wenn man den Preis außer Acht lässt. Wer aber wirklich häufig im Gasgrill räuchern möchte, für den ist der Kaltrauchgenerator eindeutig eine sehr gute Investition.

passend dazu:  Sicherheit am Grill: Schutzmaßnahmen für Kinder und Haustiere

Wo findet man Räucherchips?

Die Räucherchips sind ein Bestandteil des Smoking-Projekts, welcher hier bereits mehrfach erwähnt wurde, aber bisher noch nicht genau beschrieben wurde. Es handelt sich bei Räucherchips lediglich um klein gehacktes Holz, welches schnell anfängt zu brennen bzw. zu rauchen.

Prinzipiell kann hier nahezu jedes Holz verwendet werden, welches auch zum Grillen benutzt wird. Lediglich für besondere Geschmacksrichtungen kann aktiv nach Räucherchips im Fachhandel oder auf Amazon gesucht werden. Hier werden teilweise eher exotische Holzsorten verwendet. Teilweise findet sich sogar Holz von Fässern, die zum Reifen von Brandy genutzt wurden. Entsprechend hat der Rauch einen leichten Brandy-Geschmack. Meist finden sich diese Sorten in den fertigen Alu-Boxen zum Räuchern.

Fazit

Jetzt wo klar ist, wie einfach man einen Gasgrill in einen nahezu authentischen Smoker verwandeln kann, steht den leckeren SpareRips, dem Pulled Pork und dem authentischen zarten Brisket nichts mehr im Wege. Wer diesen Weg letztlich dennoch nicht gut findet, der kann natürlich jederzeit zu einem Water-Smoker oder einem richtigen Barrel Smoker umsteigen. Diese sind preislich jedoch deutlich teurer als alle Kleinigkeiten, die du zum Räuchern im Gasgrill benötigst.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Originally posted 2023-01-08 11:39:52.

Letzte Artikel von Nima (Alle anzeigen)

BBQ-Vibes.de