Darauf solltest du bei der Auswahl und beim Kauf einer Außenküche achten

0
(0)

Kochen im Freien, das ist urig und besitzt ein ganz eigenes Flair. Wenn du im Sommer mit Freunden im Garten sitzen und zünftig grillen oder Speisen im Dutch Oven zubereiten willst, ist eine Außenküche der ideale Begleiter. Welche Vorteile diese noch bietet und worauf du bei der Anschaffung achten solltest, all das erfährst du hier.

Warum sich eine Außenküche lohnt

Endlich genug Platz

Ein Problem, das viele mit Ihrem derzeitigen Grill im Garten oder auf der Terrasse haben, ist der Platzmangel. Schließlich erfordert die Zubereitung einer kompletten Mahlzeit auf dem Grill oft eine Menge Vorbereitung. Normalerweise werden diese Vorbereitungen in der Küche im Haus erledigt, was allerdings ein ständiges Hin- und Herlaufen von der Küche zum Grill erfordert. Eine Außenküche mit viel Platz schafft hier Abhilfe. Du kannst die Speisen auf einer großen Arbeitsplatte vorbereiten und dann direkt auf den Grill legen.

Bei jedem Wetter kochen

Ein weiteres Problem mit einem einfachen Grill im Garten oder auf der Terrasse ist, dass deine Kochkünste im Freien stets wetterabhängig sind. Mit einer überdachten Außenküche kannst du dich selbst, den Grill und das Essen bei Regen oder Schnee trocken halten. Verabschiede dich vom saisonalen Kochen im Freien und freue dich darauf, das ganze Jahr über grillen zu können!

passend dazu:  Chili ist eine Kulturform der Capsicum annuum

Einfacher Aufbau – günstiger Preis

Viele Außenküchen sind als Bausatz erhältlich, den du in nur wenigen Stunden zusammenbauen kannst. Alles ist vorgeschnitten und vorgebohrt, mit leicht verständlichen Anleitungen. Die Preise sind in den letzten Jahren – dank wachsender Konkurrenz – deutlich gesunken.

Großer Funktionsumfang

Neulinge sind oft erstaunt darüber, welch immensen Funktionsumfang moderne Außenküchen aufweisen. Ob Grill mit verschiedenen Brennern und Garzonen, Kühlschrank, eingebauter Mülleimer, Spritzschutz für die Küche, PowerPort für Mixer oder andere elektronische Geräte, verstellbare Schränke und Gewürzregale –  es gibt quasi nichts, was es nicht gibt. Die moderne Outdoor-Küche steht der herkömmlichen Küche im Haus kaum noch nach.

Worauf du beim Kauf einer Außenküche achten solltest

Wenn du dich für eine Außenküche entschieden hast, dann hast du die Wahl zwischen verschiedenen Küchentypen und einer großen Auswahl an Zubehör. Um das perfekte Modell für die eigenen Ansprüche zu finden, stelle dir selbst zunächst folgende Fragen:

  • Eingebaut nach Maß, modular oder als Inselküche?
  • Gas oder Kohle als Brennstoff? Oder doch lieber Elektro?
  • Steht die Größe der benötigten Kochfläche im Einklang mit der verfügbaren Garten-/Terrassenfläche?
  • Welche Geräte und welches Zubehör wünsche ich mir? Passen diese zusammen?
  • Wie viel darf die Außenküche kosten?

Die entscheidende Frage: Welche Grillgröße und Ausstattung brauche ich?

Das Herzstück der Außenküche ist natürlich der Grill. Wie groß dieser ausfallen soll, hängt maßgeblich davon ab, für wie viele Personen du in der Regel kochst und wie aufwändig deine „Kochabenteuer“ ausfallen. Hier ein paar Anhaltspunkte:

  • Für zwei Personen benötigst du eine kleine Grillfläche von 1,0 bis 1,5 m².
  • Für vier Personen benötigst du eine Kochfläche von etwa 1,6 bis 2,0 m².
  • Für acht Personen sind die größeren Gasgrills mit 3,0 bis 4,0 m² Grillfläche ausreichend
passend dazu:  Sriracha Sauce Rewe

Wenn die Anzahl deiner Gäste immer wieder variiert, bietet dir ein größerer Gasgrill mit mehreren Brennern natürlich die perfekte Flexibilität. Hier kannst du je nach Gästezahl auch nur einen oder zwei Brenner verwenden und musst so nicht zu viel Gas verschwenden.

Generell gilt: Indirektes Garen ist zwar auch auf einem Grill mit zwei Brennern möglich, doch drei oder mehr Brenner sind vielseitiger und besser. Hier kannst du verschiedene Lebensmittel gleichzeitig auf verschiedenen Hitzestufen garen (es gibt heiße, mittlere und niedrigtemperierte Zonen). So lässt sich zum Beispiel ein Steak bei großer Hitze anbraten, während in einer anderen Grillzone die zarten Paprikaschoten bei geringerer Hitze die perfekte Garung erhalten.

Fazit: Die Investition in eine Außenküche lohnt sich!

Wenn du alles an einem Ort haben möchtest, um bequem zu grillen und die Bewirtung deiner Gäste zu erleichtern, dann ist eine Außenküche die perfekte Lösung für dich. Mit ihr kannst du außerdem endlich zu jeder Jahreszeit grillen und so auch im Winter die leckere Wurst vom Grill genießen.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

BBQ-Vibes.de